Samstag, 18. August 2012

Rote Geranie


Und immer wenn ich schreibe, sehe ich dich, alleine auf deinem Balkon sitzend
Stoisch, einsam, jeden Tag, an deinem Tisch ins Leere blickend
Und deine einzige Geranie die ist rot, ja, deine Geranie die ist rot
Und wenn du deine Zigarette rauchst, gemächlich den Qualm in deine Lungen ziehst
Die letzten Strahlen der Abendsonne auf deiner alten verwitterten Haut
Dann frag ich mich, wovon du wohl träumst, alleine in deinem trostlosen Reich
Und deine Geranie die ist rot, ja, deine Geranie die ist rot
Wünschst du dir, dich zu unterhalten, wenn du alleine dein Kreuzworträtsel löst?
Wünschst du dir, herzlich zu lachen, wenn du deine Socken auf die Wäscheleine hängst?
Wünschst du dir eine sanfte Berührung, wenn du alleine dein Büchsenbier trinkst?
Und deine Geranie die ist rot, ja, deine Geranie die ist rot
Und viele Abende vergehen, immer bist du alleine
Doch nun ist es vorbei
Und deine Geranie die ist tot, ja, deine Geranie die ist tot

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen