Mittwoch, 31. Oktober 2012

Melancholie einer Sommerseele

Strickmütze im Gesicht, Musik in den Ohren
Ein kalter Lufthauch lässt die Knochen erstarren
So schreite ich durch die herbstnassen Strassen
Mit meiner Sehnsucht nach wärmeren Zeiten

Und ich tanze schweigend zum Takt der fallenden Blätter
Die ein letztes Mal in Rot, Gelb und Gold aufleuchten
Bevor sie auf dem nasskalten Boden landen
Sich unweigerlich in grauen Brei verwandeln

Und feuchter Niesel schlingt sich um meinen Körper
Greift eiskalt nach meinem bleichen Gesicht
Legt sich melancholisch auf meine Sommerseele
Während ich mich leichtfüssig durch diese Strassen stehle

Es ist diese eigentümliche Stille nach dem Schnee
Die alle Geräusche verschlingt und deren Stimme raubt
Eine Einsicht, die mich verzweifelt aufschreien lässt
Weil schon wieder ein Jahr mich klanglos verlässt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen