Mittwoch, 7. November 2012

Ein letztes Mal

Nasse Strassen liegen im Dunkeln
Und Menschen sitzen in warmen Cafes
Wenn die Tage kühler werden
Und lange Nächte uns in Schatten hüllen
Wünschte ich diese Stimme in mir verstummte,
die mich wissen lässt

Ich kann nicht machen,
dass du mich liebst
Du kannst nicht machen,
dass dein Herz für mich schlägt
Wenn es seine eigenen Wege geht
Darum braucht es keine Worte

Leg dich einfach hin
Leg dich ein letztes Mal hin
Und halt mich innig und fest
Lass uns die letzten Stunden geniessen
Bevor du die Tür hinter dir schleisst
Geschichte, die in die Vergangenheit fliesst

Ich weiss, ich kann nicht machen,
dass du mich liebst
Und Du kannst nicht machen,
dass dein Herz für mich schlägt
Wenn es seine eigenen Wege geht
Darum, bitte, sag jetzt nichts

Lass mich deine Wärme spüren
Ich will nochmals deine Haut berühren
Lass mich diese Welt für eine Weile vergessen
Bis unser letzter Morgen anbricht
Ich wünschte diese Stimme in mir verstummte,
die mich wissen lässt

Ich kann nicht machen,
dass du mich liebst
Und du kannst nicht machen,
dass dein Herz für mich schlägt
Wenn es seine eigenen Wege geht
Aber ich weiss, ich habe diese Liebe gelebt


Ich weiss, ich habe für diese Liebe gelebt

Dienstag, 6. November 2012

Moulinette

Berauscht vom Wein und der Musik
Im Wechselspiel von Legato zu Stakkato
War ich glücklich, Schritt für Schritt
Und hab mich dazu im Kreis gedreht
Immer und immer wieder im Kreis gedreht

Und sie sangen von verlorenen Seelen
Von unglücklicher Liebe und von Sehnsucht
Als mir 1000 Tränen in die Augen stiegen
Hab ich mich nochmals im Kreis gedreht
Immer und immer wieder im Kreis gedreht

Und in ihren Augen lag die Melancholie
Vom Heimweh nach der vertrauten Heimat
Als meine Lippen ihre Worte sprachen
Hast du mich immerzu im Kreis gedreht
Immer und immer wieder im Kreis gedreht

Und mit jedem Schritt, ob sanft ob stolz
Wusste ich, dieser Moment ist Leidenschaft
Wenn das Herz im Takt der Wehklagen schlägt
Und ich hab mich wieder im Kreis gedreht
Immer und immer wieder im Kreis gedreht

Montag, 5. November 2012

Wenn Wolken aufbrechen

Diese Zeilen sind für alle mit gebrochenem Herzen
Diese Zeilen sind für alle, die nicht mehr aus dem Bett hochkommen
Mit dem sehnsüchtigen Wunsch, endlich zu entkommen
Weil Wolken aufbrechen und blauer Himmel aufzieht

Ich weiss, es ist nicht leicht
Dieses Gefühl zurückzulassen
Wenn Wolken aufbrechen
Und blauer Himmel aufzieht

Diese Zeilen sind für alle, die sich selbst nicht mehr kennen
Diese Zeilen sind für alle, die schon lang nicht mehr weinen
Mit dem sehnsüchtigen Wunsch, endlich zu vergessen
Weil Wolken aufbrechen und blauer Himmel aufzieht

Diese Zeilen sind für alle, die noch wagen zu Träumen
Diese Zeilen sind für alle, die unendlich lang warten
Mit dem sehnsüchtigen Wunsch, endlich Heilung zu finden
Weil Wolken aufbrechen und blauer Himmel aufzieht

Ich weiss, es ist nicht leicht
Dieses Gefühl zurückzulassen
Wenn Wolken aufbrechen
Und blauer Himmel aufzieht

Diese Zeilen sind für alle mit namenlosen Narben
Diese Zeilen sind für alle auf offener See ohne Hafen
Mit dem sehnsüchtigen Wunsch, endlich heimzukehren
Weil Wolken aufbrechen und blauer Himmel aufzieht